Bhutan

Kuto Zangpo La ! Das Land des Buddhismus, des Bruttonationalglücks und des nachhaltigen Naturschutzes heißt Sie willkommen und ermöglicht Ihnen eine ganz eigene Art des Reisens, ein “entschleunigtes” Reisen in Bhutan.

Die Bedeutung von Natur und nachhaltigen Wirtschaften wird durch den Begriff des “Bruttonationalglück” deutlich, den der frühere König Bhutans Jigme Singye Wangchuk geprägt hat. Vielmehr stehen der Erhalt der kulturellen Identität und ein langfristiger Umweltschutz im Vordergrund.

Sie werden vor Ort von unserer Agentur betreut und durch unseren exzellenten und individuellen Service machen wir Ihre Bhutan Reise unvergesslich. Unseren Guides ist es ein persönliches Anliegen, dass Sie ihre Heimat authentisch kennenlernen.

Entdecken Sie die beeindruckende Kultur und Natur Bhutans mit einem unserer exzellenten bhutanischen Führer auf Ihrer Individualreise. Die ausgearbeiteten Reiseprogramme bieten Ihnen die Möglichkeit, die verschiedenen Aspekte des Lebens in Bhutans zu erleben. Die Reiseverläufe sind auch kombinierbar oder als Gruppenreisen durchführbar. Gerne schlagen wir Ihnen, ganz auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestellt, Ihre Bhutan-Individualreise mit einer ganz eigenen Reiseroute vor.

Sprache

Die Amtssprache Bhutans ist Dzongkha, eine tibeto-birmanische Sprache, die in den Dzongs - große Wehrgebäude, die aus einem Verwaltungs- und einem Klosterteil bestehen - gesprochen wird. Die meisten Bhutaner aber beherrschen viele weitere Sprachen und sprechen neben Englisch in der Regel auch die Sprache Ostbhutans, Sharchop, sowie Nepali und Hindi. Daneben gibt es noch etwa 25 weitere Sprachen bzw. Dialekte im Land, die manchmal nur noch von wenigen Personen gesprochen werden.

Klima & Reisezeit

Bhutan kann das ganze Jahr über besucht werden. Oktober, November und März bis Ende Mai sind die besten Urlaubsmonate mit geringer Niederschlagsmenge und angenehmen Temperaturen. Zum Verreisen sind die Monsunzeiten in den Monaten Juni bis August am ungünstigsten.

Während der Süden durch subtropisches und tropisches Klima gekennzeichnet ist, herrscht in den Tälern von Zentralbhutan gemäßigtes Klima mit kühlen Wintern und heißen Sommern. In den südlichen Ausläufern des Himalayas ist es auch im Winter nicht sonderlich kalt.

Winter: Dezember bis Februar

  • Zwar sind die Nächte etwas frostig, aber die Tage sind sonnererfüllt. Die Temperaturen klettern tagsüber bis auf 20 Grad, je nach dem wo man sich gerade befindet. Gegenüber dem europäischen Winter ist es hier in Bhutan geradezu mild. Schneefall ereignet sich meist weit oben in den Gebirgen nur manchmal auch bis runter in die Täler. Die Winterszenerie enthüllt die ganze Pracht der Berge und der weiten Täler bei strahlend blauem Himmel mit manchmal ein paar kleinen Wolken, welche der Wind um die Berggipfel weht. Es regnet selten, das Land ist dadurch trockener und mit herbstlichen Farben versehen. Diese Jahreszeit eignet sich hervorragend für Bhutan-Reisende, die gerne in der freien Natur wandern, gute Ausblicke auf die Himalaya Eisriesen genießen möchten und Trekking- bzw. Radtouren. Der Winter zählt zur Nebensaison in Bhutan und wird dadurch günstiger angeboten als der Herbst und der Frühling.

Frühling: März bis Mai

  • Der Frühling lässt die Herzen aller Botaniker höherschlagen, denn ein Teppich von Rhododendren, Azaleen, Edelweiß und anderen Wildblumen legt sich über die Almen. Auch die für Bhutan bekannte „Blue Poppy“ blüht dann in ihrer schönsten Form. Blühende Birnen und Apfelbäume verpassen den Tälern einen zarten Anstrich in Weiß und Rosa und zeugen von der Fülle neuen Lebens. Der herrschende Wintermonsun lässt es in Bhutan ganz oft neblig sein und viele Wolken umhüllen die Berge. Es ist allgemein wärmer und feuchter. Dadurch blühen und wachsen die Gräser und Blumen in satten Grüntönen und Ihre Blüten in Regenbogenfarben. Genau dann sollten sich Liebhaber der Flora und Fauna in das bezaubernde Königreich aufmachen. Auch Trekkingtouren sind im Frühling absolut zu empfehlen. Da hier auch einige wichtige Festival stattfinden, ist das Land im Frühling über, besonders im April viel bereist.

Sommer: Juni bis August

  • Das Land ertrinkt fast wörtlich vor Blumen. Die Täler sind in saftiges Grün getaucht. Viele Trauerweiden säumen die Flussufer und harzige Kieferzapfen glänzen in der Sonne. Durch den Sommermonsun sind die Temperaturen angenehm warm, aber es regnet oft, viel tagsüber. Im Wechsel gibt es Sonne und Wolken. Die Nächte sinken selten unter 10 Grad Celsius. Der Sommer ist Bhutan absolute Nebensaison mit günstigeren Preisen. Besucher sieht man hier selten. Aufgrund der wenigen Touristen sind die Hotels kaum belegt, man bekommt öfters auch ein kostenloses Zimmerupgrade. Persönliche Service und Erfüllung von besonderen Wünschen stehen hier im Vordergrund.

Herbst: September bis November

  • Der Herbst verwandelt das Königreich in satte Goldtöne. Die Sonne im klaren, blauen Himmel lässt die Reisefelder gold-braun heranreifen und überall überziehen weiße und rosa Astern das Land. Die angenehm frischen Herbstmonate ziehen die größten Besucherzahlen an, aber nicht nur wegen der Klimas, sondern hauptsächlich auf Grund der bedeutenden Festivals, die zu dieser Jahreszeit im ganze Land stattfinden. Der September und der Oktober bilden zusammen die Hauptsaison in Bhutan und sind aus touristischer Sicht teurer. Hotels und Flugplätze sind lange im Voraus bereits ausgebucht. Nicht selten werden Hotels gewechselt oder sind überbucht. Hierher verschlägt es besonders die kulturell Interessierten, die Land und Leute gut kennenlernen möchten. Im Vordergrund steht vor allem der Besuch von Festivals, genauso wie von den berühmtesten Klöstern und Dzong.

Kosten

Die Kosten für eine Reise nach Bhutan sind hoch. Die Preispolitik bringt viele Vorteile, für Bhutan, und vor allem für die Touristen. Sie finden in Bhutan keinen Massentourismus vor, die Natur bleibt intakt und die seit jeher gelebten Traditionen bleiben erhalten. Und das ist genau das, was die ausländischen Gäste an Bhutan schätzen.

Da wir hauptsächlich Reisen nach Mass verkaufen, haben wir die Preise in den ausgeschriebenen Touren bei den Privatreisen weggelassen. Meist ist es so, dass eine ausgeschriebene Reise noch ergänzt wird um die Wünsche unserere Gäste zu berücksichtigen. 

Tarif pro Tag :

    Die folgenden Tarife sind fix und werden von den Behörden festgelegt. Ein Teil des Betrages wird von der Regierung für die Weiterentwicklung wie zum Beispiel Strassenbau, Strom, Gesundheitswesen etc. eingesetzt. In diesem Tarif sind alle Basisleistungen wie Übernachtung, Essen, Transport, Reiseführer, Chauffeur, Trekking-Crew inbegriffen.
    • Gruppenreisende (ab 3 Personen)
        Pro Aufenthaltstag beträgt der Tarif 250 US-Dollar in der Hochsaison; 200 US-Dollar in der Nebensaison.
    • 2 Personen
        Pro Aufenthaltstag beträgt der Tarif 280 US-Dollar in der Hochsaison; 230 US-Dollar in der Nebensaison.
    • Einzelperson
        Pro Aufenthaltstag beträgt der Tarif 290 US-Dollar in der Hochsaison; 240 US-Dollar in der Nebensaison.

Anreise

Flughafen

  • Bhutans einziger internationaler Flughafen liegt auf 2280m in Paro, im schönen und idyllischen Paro-Tal im Westen Bhutans. Wenn Sie von Delhi (Indien) oder aus Nepal anreisen, kommen Sie in den Genuss eines einzigartigen Fluges. Sie überfliegen die Himalaya-Bergkette und die Aussicht ist wirklich atemberaubend. Die nationale Fluglinie Drukair unterhält Flugverbindungen von Paro nach Delhi, Kalkutta, Mumbai, Guwahati, Bodh Gaya, Singapur, Bangkok, Kathmandu und Dhaka. Die Geschichte von Drukair begann im Februar 1983 mit dem Flug von Kulkatta nach Paro, mit einem Dornier 228-200 mit 18 Sitzen. Bhutan öffnete die Tore und heisst die Welt willkommen. In den nächsten Jahren erweiterte Drukair kontiniuerlich ihre Dienstleistungen. Im Jahr 1988 rekrutierte Drukair die ersten Crew-Mitglieder selber. Im gleichen Jahr fliegt Drukair mit dem ersten Jet von Paro nach Delhi. Im folgenden Jahr nach Bankgkok, was der bhutanischen Bevölkerung einen neuen Weg zum Handel von Waren eröffnete.

Inlandflüge :

  • Folgende Inlandstrecken werden von Drukair angeboten: Paro - Bumthang, Paro - Gelephu

Grenzübergänge :

 

  • Phuentsholing, Gelephu und Samdrup Jongkhar sind die einzigen Grenzübergänge, welche auf dem Landweg für ausländische Touristen geöffnet sind. Phuentsholing liegt ca. 170 km östlich des Flughafens von Bagdogra, Indien. Gelephu liegt im Süden und ist ca. 250 km von Thimphu entfernt. Im Jahr 2012 wurde in Gelephu ein Flughafen eröffnet. Samdrup Jongkhar ist der einzige Grenzübertritt im Osten Bhutans. Er grenzt an den indischen Bundesstaat Assam. Die Entfernung nach Guwahati, der Hauptstadt von Assam, beträgt rund 150 km. Dort befindet sich der nächste internationale Flughafen und ist ideal, wenn Sie Ihre Reise im Osten Bhutans beginnen möchten.

Übersicht Festivals 2016

13-16 FEB 16 Punakha Drubchen Punakha Dzong
17-19 FEB 16 Punakha Tshechu Punakha Dzong
22 FEB 16 Tharpaling Thongdrol Chummi
TBA Nomad Festival Bumthang
22 FEB 16 Chhorten Kora Trashiyangtse
23 FEB 16 Bhutan Marathon Gasa to Punakha Dzong
09 MAR 16 Chhorten Kora Trashiyangtse
14-18 MAR 16 Gasa Tshechu Gasa Dzong
16-18MAR 16 Gomphukora Trashigang
16-18 MAR 16 Talo Tshechu Talo Gonpa, Punakha
19-23 MAR 16 Paro Tshechu Rinpung Dzong
16-18 APR 16 Domkhar Tshechu Chummi, Bumthang
18-20 APR 16 Rhododendron Festival Dochu La
18-20 APR 16 Ura Yakchoe Ura, Bumthang
13-15 JUN 16 Nimalung Tshechu Chummi, Bumthang
15 JUN 16 Kurjey Tshechu Choekhor, Bumthang
22-23 AUG 16 Masutaki Mushroom Festival Ura, Bumthang
03 SEP 16 Tour of the Dragon Cycle Race Bumthang – Thimphu
????? Thimphu Drubchen Tashichho Dzong
09-11 OCT 16 Wangdue Tshechu Tencholing Army Ground
09-11 OCT 16 Gangtey Tshechu Gangtey Gonpa
11-13 OCT 5 Tamshing Phala Chhoepa Tamshing Bumthang
11-13 OCT 16 Thimphu Tshechu Trashichho Dzong
15-17 OCT 16 Thangbi Mani Choekhor, Bumthang
07-09 NOV 16 Jakar Tshechu Choekhor, Bumthang
11 NOV 16 Black Necked Crane Festival Phobjikha 
14-17 NOV 16 Jambay Lhakhang Drup Choekhor, Bumthang
15-17 NOV 16 Prakhar Duchhoed Chummi, Bumthang
05-09 DEC 16 Mongar Tshechu Mongar Dzong
08-10 DEC 16 Trashigang Tshechu Trashigang Dzong
13 DEC 16 Jambay Lhakang Singye Cham Choekhor, Bumthang
13 DEC 16 Druk Wangyel Tshechu Dochu La
13-15 DEC 16 Nalakhar Tshechu Choekhor, Bumthang
07-09 JAN 17 Trongsa Tshechu Trongsa Dzong
07-09 JAN 17 Lhuentse Tshechu Lhuentse Dzong
12-14 JAN 17 Nabji Lhakang Drup Trongsa