Ausrüstung

Um den Transport nicht unnötig zu komplizieren und die Menge des Gepäckes übersichtlich zu halten, empfehlen wir Ihnen dringend, nur soviel Gepäck mitzuführen wie nötig. Bedenken Sie, dass Sie sich auf einer Rundreise befinden werden, bei der Sie nicht selten täglich den Übernachtungsort wechseln. Ein handliches Gepäckstück ist dabei von sehr großem Vorteil. In den verschiedenen Städten, welche wir auf einigen unserer Reisen besuchen, gibt es in Hotels auch oft die Möglichkeit, Kleidung für wenig Geld waschen zu lassen. Auch während der Tour gibt es jeden Tag die Möglichkeit -selber- seine Wäsche zu waschen.

Die beste und bequemste Form des Gepäcktransportes sind Rucksack oder Reisetasche. Auf Grund der Besonderheiten des Gepäcktransportes möchten wir Sie dringend bitten, bei Reisen mit Trekkingteil von der Benutzung von Koffern (vor allem Hartschalenkoffern) abzusehen. Aus gleichen Gründen hat sich der Gebrauch einer stabilen Schutzhülle (Packsack) zum Schutz vor Staub und Regen sowie Langfingern als sehr praktisch erwiesen.

Gepäckliste für unsere Mountainbikereisen nach Tibet

Die vorliegende Liste soll Ihnen bei der Auswahl Ihres Reisegepäcks eine Hilfe sein. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um eine allgemeine Auflistung notwendiger und empfehlenswerter Ausrüstungsgegenstände handelt. Spezielles, persönliches Gepäck ist daher nicht aufgeführt.

Ausrüstung :

  • Reisepass mit Kopie
  • Impfpass
  • Flugticket mit Kopie
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat) ETIX (elektronisches Flugticket); Bitte Reservierungsnummer notieren und getrennt aufbewahren
  • Sandalen (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen, etc.)
  • Sportschuhe Socken + Ersatz Trekking- / Bergwanderhose
  • bequeme Freizeithose und wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • T Shirts, Kurzarmhemden oder -blusen
  • Langarmhemden oder -blusen Wärmeschicht
  • wind- und wasserdichte Jacke (leichte Daunenjacke oder Primaloft) 
    • ​Eine Daunenjacke kann bei Himalayan Leaders gemietet werden
  • Unterwäsche + Ersatz kurze Funktionsunterwäsche
  • Schlafbekleidung
  • Badebekleidung
  • Handtuch
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- oder Kälteschutz
  • Stirnband oder warme Mütze
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • Radhandschuhe (fingerlos und / oder lang)
  • Sonnenbrille Regenhülle für Rucksack
  • Radhelm
  • Reisetasche oder anderes flexibles Gepäckstück (inkl. kleinem Schloss), zusätzliche kleine Tasche um Gepäck zu deponieren
  • Schlafsack bis -5C° im Komfortbereich
    • Einen Schlafsack kann bei Himalayan Leaders gemietet werden
  • Sonnencreme, Lippenbalsam, Kulturbeutel
  • Waschsachen/ Hygiene-Artikel
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten  
  • Toilettenpapier im Rucksack für unterwegs
  • Taschenmesser, Nähzeug, Schreibzeug
  • wasserdichter Packsack für Dokumente
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Multifunktionsstecker für landestypische Steckdosen
  • Waschmittel (biologisch abbaubar)
  • Erste Hilfe Set (inkl. Blasenpflaster, Tape, Desinfektion)
  • kleine Reiseapotheke, wichtige persönliche Medikamente (Handgepäck!)
  • Zwischenverpflegung (Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel, Energieriegel)
    • ​Diese sind leider nicht immer in Nepal erhältlich
  • T-Shirt, Kurzarm (oder Trikot) dünner Fleecepulli
  • Radbrille (Klarsichtbrille und Sonnenbrille in bruchfestem Etui)
  • Radschuhe (bei SPD Schrauben kontrolieren!)
  • Tagesrucksack ca.15 l, auch als Handgepäck verwendbar
  • Kettenschmierstoff und Putztuch
  • Ersatzschlauch (passendes Ventil)
  • Handpumpe
  • 1x Satz Bremsbeläge
  • unbedingt spezielles Werkzeug 

Gepäckliste für Kulturreisen nach Tibet

Die vorliegende Liste soll Ihnen bei der Auswahl Ihres Reisegepäcks eine Hilfe sein. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei nur um eine allgemeine Auflistung notwendiger oder empfehlenswerter Ausrüstungsgegenstände handelt. Spezielles, persönliches Gepäck ist daher nicht aufgeführt.

  • Großer Rucksack, Duffel-Bag, Seesack für das Hauptgepäck (Einen Koffer können die Träger nicht mit anderen Gepäckstücken zusammenschnallen).
  • Leichte, aber trotzdem feste und gut eingelaufene (Wander-) Schuhe
  • Zweites, leichtes Paar Schuhe für die Städte sowie An- & Abreise, zusätzlich Sandalen
  • Trinkflasche, die auch in frostigen Nächten als Wärmflasche verwendet werden kann.
  • Kleiner Tagesrucksack (Volumen 22-40 Liter) zum Unterbringen von Regenkleidung, Fotoapparat, Pullover, Wasserflasche während der Stadtbesichtigungen und eventueller Wandertouren (vorteilhaft gleichzeitig als Handgepäckstück im Flugzeug verwendbar)
  • Jacke für kühle Nächte
    • Einen Daunenjacke kann bei Himalayan Leaders gemietet werden
  • Regen- und windabweisende Kleidung (Regenjacke, Gore-Tex-Jacke)
  • Mehrere Paar warme, gut gepolsterte Socken für Wanderungen
  • Eine Mütze, einen Schal (oder Halstuch) und Handschuhe
  • Schlafsack oder Hüttenschlafsack für Lodge- und Guesthouseübernachtungen
    • Empfehlung : Komforttemperatur : 5°C für das ganze Jahr, für November-Dezember-Januar oder Höhe > 4000m empfehlen wir Komforttemperatur 0°C.
    • Einen Schlafsack kann bei Himalayan Leaders gemietet werden
  • Eine kleine Taschenlampe oder besser Stirnlampe
  • Transportschutzhülle für Rucksack oder Reisetasche
  • Reiseapotheke
    • Elotrans-Pulver; orale Elektrolytzufuhr gleicht Salz- und Wasserverlusten bei Durchfallerkrankungen aus
    • Stellen Sie sich ein kleines Desinfektions-Set, Jod, Pflaster, sterile Verbände zusammen.
    • Kopien aller wichtigen Reisedokumente (Paß, Visum, Flugticket, Versicherungspolice, Umtauschbescheinigung der Reiseschecks)
    • Ein Geldgürtel, Brustbeutel, Bein- oder Gürteltasche zur Aufbewahrung der Dokumente
    • Kopftuch oder Sonnenhut zum Sonnenschutz
    • Eine gute Sonnenbrille mit 100%igem UV-Schutz Sonnenschutzcreme oder –lotion mit hohem Lichtschutzfaktor (mind. 12)
    • Sonnenschutzlippenstift mit hohem Lichtschutzfaktor (mind. 20 oder sunbloc)
    • 2-3 Paßbilder
    • Mückenschutzmittel
    • Handtücher

Wir hoffen Ihnen mit der vorstehenden Liste einen Überblick über die benötigten bzw. empfohlenen Ausrüstungsgegenstände geliefert zu haben. Bitte beachten Sie bei Ihrer Zeitplanung, daß die Anschaffung von neuen Ausrüstungsgegenständen (vor allem Schuhe, Schlafsäcke und Rucksäcke) einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Gepäckliste für Trekkingreisen nach Tibet

Die vorliegende Liste soll Ihnen bei der Auswahl Ihres Reisegepäcks eine Hilfe sein. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei nur um eine allgemeine Auflistung empfehlenswerter Ausrüstungsgegenstände handelt. Spezielles, alpinistisches und persönliches Gepäck ist daher nicht aufgeführt.

  • Essentiell für erholsamen Schlaf ist ein guter Schlafsack.
    • Empfehlung : Komforttemperatur : 5°C für das ganze Jahr, für November-Dezember-Januar oder Höhe > 4000m empfehlen wir Komforttemperatur 0°C.
    • Einen Schlafsack kann bei Himalayan Leaders gemietet werden
  • Großer Rucksack, Duffel-Bag, Seesack als Hauptgepäck (Koffer können die Träger nicht mit anderen Gepäckstücken zusammenschnallen).
  • Feste, knöchelhohe, eingelaufene Wanderschuhe,
    • aus gut gefettetem Leder
    • Trekkingschuhe Oder Wanderschuhe aus Gore-Tex-Material, garantiert wasserdicht und wesentlich leichter
  • Dazu passende Gore-Tex-Gamaschen, damit der Schnee nicht in die Schuhe rieselt.
  • Trinkflasche (auch als Wärmflasche) / Thermoskanne
  • Kleiner Tagesrucksack (20-40 Liter) zum Unterbringen von Regenkleidung, Fotoapparat, Fleece-Pullover, kohlenhydratreiche Snacks und der Wasserflasche während der Trekkingtour
  • Bekleidung/ Erste Schicht/ Außen:
    • Regen- und windabweisende Kleidung, die den Schweiß nach draußen transportiert und den Regen abperlen läßt, mit einer guten Helm-Kaputze für ein freies Blickfeld
  • Zweite Schicht/ Mitte:
    • sommerlich-leichte, sowie winterlich-warme Bekleidung
  • Bekleidung/ Dritte Schicht/ Innen:
    • Funktionsunterwäsche/ Merino oder Synthetik (schnell trocknend)
    • Unterhemd kurzarm
    • Kombinierbare Oberbekleidung (mehrere dünne Kleidungsstücke einpacken, alles wird im Zwiebel-Prinzip übereinander angezogen) Wolle schlägt Baumwolle, Fleece hält auch in nassem Zustand warm.
    • Warme Weste mit Daunen (sehr warm, sehr leicht, nässeempfindlich, trocknet schlecht) oder Kunstfaserfüllung (gut bei Nässe, z.B. bei starkem Schwitzen)
    • Ultralight Down
    • Mehrere Paar warme, gut gepolsterte Trekkingsocke
    • Warme Mütze, einen Schal (oder Halstuch) und warme Handschuhe, dünne Reservehandschuhe
  • Zweites, leichtes Paar Schuhe für die Reise, eventuell Sandalen
  • Taschenlampe oder Stirnlampe
  • Transportschutzhülle für Rucksack (in Kathmandu erhältlich)
  • Kleine persönliche Reiseapotheke für den Trek
    • Elotrans-Pulver; orale Elektrolytzufuhr gleicht Salz- und Wasserverlusten bei Durchfallerkrankungen aus
    • Kopien aller wichtigen Reisedokumente (Pass, Flugticket, Versicherungspolice usw.)
    • Geldgürtel, Brustbeutel, Bein- oder Gürteltasche zur Aufbewahrung der Dokumente
    • Mütze oder Hut zum Sonnenschutz
    • Eine gute Sonnenbrille mit UV-Schutz, Streulichtschutz, Nasenschutz
    • Sonnenschutzcreme oder –lotion mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF 30)
    • Sonnenschutzlippenstift mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF 30 oder sunbloc)
    • Halsbonbons oder Lutschtabletten gegen die trockene Höhenluft
    • 2-3 Passbilder Mückenschutzmittel Ohropax
    • Leichtes, schnell trocknendes Handtuch, Waschzeug, Handwaschmittel,
    • Toilettenpapier, 2-3 Rollen ohne den Papp-Kern, das spart Gewicht.
    • Flip-Flops oder Badelatschen für das Benutzen der Duschen und als Hüttenschuh für die Lodges

Wir geben Ihnen mit der Liste einen Überblick über die benötigten bzw. empfohlenen Ausrüstungsgegenstände. Bitte passen Sie Ausrüstung an Ihre alpinistischen Bedürfnisse an (Jumar, Helm, Steigeisen, Eispickel) und beachten Sie bei Ihrer Zeitplanung, dass die Anschaffung von neuen Ausrüstungsgegenständen (Schuhe, Schlafsäcke und Rucksäcke) einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Gute Beratung gibt es in ihrem Fachhandel.