• Mittelschwer
  • 4,500 M
  • 11 Tage Lodge
  • 5 Tage Hotel
  • 11 Tage Trekking

Überblick :

  • Klasse *** (Trekking Klasse **, aber durch die maximale Höhe, Klasse ***)
  • 11 Tage “Classic Tour”
  • Eine von den 10 schönsten Wanderungen in der Welt
  • Idealer Trekking für Wanderer mit wenig Höhenerfahrung
  • Langsam hoch und runter über sehr gute Wanderwege
  • max Höhe = 4400 Meter
  • Ein fantastisches Panorama des Annapurna South, Annapurna I und Macchapuchere
  • Im Frühling blühen die Rodedendrons

Sämtliche Trekkings passen wir Ihren persönlichen oder zeitlichen Vorstellungen an. Unser Reiseablauf gibt Ihnen einen Überblick eines möglichen Trekkings.

Tag für Tag Trekking in Nepal : 16T Annapurna Base Camp

  • 01. Tag: Pickup am Flughafen

    Transfer zum Hotel. Am Abend Welcomediner mit Guide.

  • 02. Tag: Sightseeing Kathmandu (mit oder ohne Mountainbike)
  • 03. Tag: Fahrt nach Birethani (700m)

    Nach dem Frühstück Abfahrt von Katmandu mit dem Privatbus nach Pokhara . Von Pokhara Fahrt mit einem Taxi nach Nayapool. Wir wandern ungefähr einer Stunde bis der Weg über eine große Brücke führt und wo ein großer Dorfbazar liegt. Das Dorf Birethanti ist ein schönes Dorf am Ufer des Modiflusses. Übernachtung im Gasthouse.

  • 04. Tag: Wanderung Banthanti (2300 m) Gehzeit ca. 7 Stunden.

    Nach dem Frühstück setzen wir unsere Wanderung fort. Von nun an steigt der Weg stetig an, aber er ist leicht und einfach zu folgen. Wir passieren zwei Hängebrücken über Bhurungdi Khola. Nach einer Stunde erreichen wir Hille, nach weiteren 15 Minuten Wandern sind wir schon in Tirkhedhunga. Wir wandern über die Steinstufen nach Ulleri. Nach der letzten Hängebrücke in Tirkhedhunga, stehen mehr als 3000 Steinstufen vor uns und bis zur atemberaubenden Aussicht von Ulleri. Dieses hübsche Schieferdach-Dorf wird vorwiegend von den Magar Leuten erhalten. Von hier hat man gute Aussichten auf den Süd-Annapurna und den Himchuli sowie auf das Bhurungdi Tal. Nun steigt der Weg weniger steil aufwärts und nach einer Stunde erreicht man Banthanti, wo es nur wenige Gasthouses gibt.

  • 05. Tag: Wanderung Ghorepani (2850 m) ca. 2-3 Std.

    Nach dem letzten Gasthouse in Banthanti beginnen die schönen Rhododendronwälder, die wunderschön im März und April sind. Ungefähr zwei Stunden steigen wir stufenweise hinunter nach Ghorepani, das von Rhododendronwäldern umgeben ist. Übernachtung im Gasthouse

  • 06. Tag: Poon Hill (3200 m) - Tadopani (2600 m) ca. 6-7 Std.

    Früh morgens ca. 5.00 Uhr Exkursion zum Poon Tempel (3193 m). Es dauert ungefähr eine Stunde bis wir oben sind. Nach dem Sonnenaufgang werden wir mit einer fantastischen Aussicht auf das mächtige Annapurna Gebiet mit seinem majestätischen 8091m hohen Annapurna und dem 8167 m hohen Dhaulagiri. Wir kommen zurück nach Ghorepani, nehmen unser Frühstück ein, fahren danach unserer Wanderung in Richtung Tadopani fort. Der Weg nach Tadopani führt uns durch Rhododendron-Wälder durch mehrere Auf- und Abstiege und nach einer Wanderung von ca. 4 Stunden erreichen wir Tadapani um dort zu übernachten.

  • 07. Tag: Chomrong (2095 m) ca. 5 Std.

    Wir verlassen Tadapani nach dem Frühstück. Nach einer kurzen Strecke führt uns der Weg nach Norden, wo wir schon bald steil durch Rhododendronwälder absteigen. Wir erreichen Chisapani., danach führt der Weg steil abwärts nach Chiukle, Ein Labyrinth von kleinen Wegen führt hinunter zu den Terrassenfeldern, zur großen Hängebrücke über den Kimrong Khola. Von der Brücke führt uns der Weg entlang den Terrassen zum kleinen Dorf Klisigo Chiukle. Danach folgt eine Reihe von Wasserfällen. Von hier steigt der Weg ein wenig an, der uns mit der Hauptroute von Ghandrung-Chomrong verbindet. Übernachtung im Gasthouse

  • 08. Tag: Wanderung Doban (2800 m) 5-6 Std.

    Vom unteren Teil des Dorfes steigen wir zur Hängebrücke über dem Chomrong Khola ab und klettern dann gleich steil bergauf. Nach einer 4 stündigen Wanderung erreichen wir Kuldigar. Der Weg von hier nach Bamboo (30 Minuten) führt steil abwärts und wir betreten bald den feuchten Bambuswald.Von Bamboo führt der Weg ständig bergauf, bis wir schließlich drei Hütten in einer Waldlichtung am Weg nach Dovan erreichen und da auch übernachten.

  • 09. Tag: Wanderung Machapuchare Base Camp (3700 m) ca. 6 Std.

    Der Weg führt durch den Wald von Dovan bis zum Himalaja Hotel vorbei am heiligen Haus der Gottheit Panchhi Baraha. Ca. eine halbe Stunde von Dovan entfernt ist dieser Schrein aufgestellt. Neben diesem Schrein gibt es einen Ausblick auf einen eindrucksvollen Wasserfall. Der Weg führt vorbei am Modi Khola steil hinauf zum Himalaja Hotel. Ungefähr ein Stunde vom Himalaja Hotel entfernt steht der große Felsen der Hinku Höhle, der ein bevorzugter Campingplatz und Meilenstein für Expeditionen ist. Ungefähr 30 Minuten von der Hinku Höhle entfernt ist Deurali. Hier findet man selten keine Lawinenrückstände. Auf alle Fälle ist die Übernachtung auf einem sicheren Platz.

  • 10. Tag: Wanderung Annapurna Base Camp (4200 m) ca. 3-4 Std.

    Der Weg ist hier sehr angenehm und nicht besonders steil, ein leicht ansteigender dahinschlängelnder Weg entlang des Flusses, durch friedliche Wiesen mit vielen Flusssteinen zum Ausrasten. Hier ist der Ausblick einfach atemberaubend. Die Annapurna I-Rückseite, ein mit Schutt bedeckter Gletscher, während der Süd-Himchuli und Süd-Annapurna bedrohlich hinten hochragen. Machhapuchre (Mt. Fishtail) ist großartig und sogar Annapurna III kann gesehen werden. Für einen Blick auf den Gangapurna muss man die Moräne im Süden mit einigen Felsen hinaufsteigen. Von hier erhält man einen kompletten Ausblick auf das Annapurna-Gebiet.

  • 11. Tag: Wanderung Bamboo (2500 m) ca. 7 Std.

    Der gleiche Weg zurück nach Bamboo.

  • 12. Tag: Wanderung Jhinu (1.750 m) ca. 6-7 Std.

    Der Weg ist der gleiche bis Chhomrong, danach geht es steil abwärts für ca. 40 Minuten nach Jhinu.

  • 13. Tag: Wanderung Potana (1600 m) ca. 7 Std.

    Wir setzen unseren Abstieg fort und kreuzen die Brücke über Khumrong Khola, nach einer Stunde erreichen wir New Bridge. Überqueren die nächste große Hängebrücke über den Modi Khola. Jetzt führt uns der Weg nach Landrung durch Wälder, entlang des Flusses bevor wir an Höhe gewinnen und wir gehen vorbei an terrassenförmig angelegten Reisfeldern. Nachdem wir eine kleine Hängebrücke überquert haben, nehmen wir die Steinstufen, um zu den ersten Gasthouses von Landrung zu kommen Zwischen Tolka und dem Pass, Bichowk Deurali, windet sich der Weg um zwei Seiten des Tales und steigt 550 m an: Von Tolka führt der Weg uns weiter auf diesem Niveau, bis wir die alte Hängebrücke bei Bheri Kharka erreichen, nach der uns ein steiler Aufstieg durch die Wälder führt, um Bichowk Deurali zu erreichen. Es gibt hier Ausblicke durch die Rhododendren in einige Richtungen und auch Dhaulagiri ist von hier sichtbar. Der Weg ist jetzt teilweise gepflastert und steigt leicht zu Pothana ab.

  • 14. Tag: Kurze Wanderung dann Fahrt Phedi - Pokara (900 m) ca. 3-4 Std.

    Von Pothana wandern wir ungefähr zwei Stunden lang durch die schöne Landschaft und erreichen Dhampus (1650 m). Dann geht es hinunter nach Phedi, dort nehmen wir ein Taxi zurück nach Pokhara. Übernachtung im Hotel in Pokhara.

  • 15. Tag: Fahrt/Flug nach Kathmandu.

    Fahrt mit Privatbus nach Kathmandu ca. 7 Stunden oder 35 Minuten Flug nach Kathmandu.

  • 16. Tag: Shopping/Sightseeing/Reservetag/Abschiedsessen.

    Am Abend gibt es das traditionelle gemeinsame Abschiedsessen in einem nepalesischen Restaurant.

Beste Reisezeit

Beste Reisezeit
von Februar bis Dezember

Inklusive :

  • Fahrt vom/zum Flughafen
  • Guide und Träger für Alleinreisende. Für kleine Gruppen, 1 Träger pro 2 Personen und ein Guide pro 6 Personen.
  • Vollverpflegung während des Trekkings.
  • Guesthouseunterbringung während des Trekkings.
  • Halbtagsbesichtigung mit dem Guide inkl. Eintrittsgebühr.
  • 4 Nächte im Hotel in Kathmandu und Pokhara (3 Sternekategorie, Frühstück)
  • Privattransport zu und vom Trekkingausgangspunkt.
  • Privattransport mit Bus nach Pokara und nach Kathmandu.
  • ACAP Permit für Eintritt ins Annapurna Conservation Area.
  • Versicherungen und Beitrag Pensionfund von Guide und Traeger.

Nicht inklusive :

  • Persönliche Ausgaben : z.B.: Getränke in Hotels etc.
  • Linienflüge Europa - Kathmandu und retour. (Ein Nepalesisches Trekking Agency darf keine Tickets von Europa austellen)
  • Impfungen
  • Ausreisegebühr am Flughafen EUR 21/ CHF 32
  • Zusätzliche Kosten bei Krankheit, Bergrettung (persönliche Versicherung)
  • Nepalesisches Visum (30USD und 4 Fotos), vor Ort am Flughafen

Massgeschneiderte Reise

Wir freuen uns jetzt schon, Eure persönliche Wünsche um zu setzen ! Benützen Sie bitte unser Kontaktformular und wir machen Euch ein massgeschneidertes Angebot !

Haben Sie eine Frage zu dieser Reise ?

Haben Sie eine Frage ?

Haben Sie eine Frage zu dieser Reise ?

Haben Sie eine Frage ?