• Mittelschwer
  • 5,410 M
  • 15 Tage Lodge
  • 5 Tage Hotel
  • 15 Tage Trekking

Überblick :

  • Klasse ****
  • Zwischen 14 und 24 Tage
  • Ganze Tour rund um den Annapurnagebiet
  • Kali Gandaki und dann Marsyangdi Fluss
  • Wandern über den Thorung La (5400 Meter) Pass !
  • Riesen Diversität in Fauna und Flora

Sämtliche Trekkings passen wir Ihren persönlichen oder zeitlichen Vorstellungen an. Unser Reiseablauf gibt Ihnen einen Überblick eines möglichen Trekkings. 

Annapurna Circuit :

Die Umrundung des Annapurnamassivs ist eine der schönsten und vielfältigsten Trekkingsrouten der Welt. Auf dieser Tour lernen Sie die gewaltigen Dimensionen des Himalayas auf eindrucksvolle Weise kennen. Die Wanderung führt Sie durch alle Klimazonen Nepals, während Sie das gewaltige Massiv der 8091 m hohen Annapurna umrunden, verändert sich der Charakter der Landschaft ebenso wie die ständig wechselnden Blickwinkel auf die Schönheit der Hochgebirgsnatur. Gegen Ende des Trekkings erleben Sie noch einmal das üppige Grün des Tieflandes und die Jahrhunderte alten Kunst- und Kulturschätze des Kathmandutals. Keine Beschreibung kann die Vielfalt und Schönheit einer Trekkingtour einfangen, man muss es einfach selbst erleben.

Tag für Tag Trekking in Nepal : 20T Annapurna Circuit (Annapurna Around)

  • 01. Tag: Pickup am Flughafen

    Transfer zum Hotel. Am Abend Welcomediner mit Guide.

  • 02. Tag: Sightseeing Kathmandu (mit oder ohne Mountainbike)
  • 03. Tag: Kathmandu - Besisahar (800m)
  • 04. Tag: Besisahar- Bahundada (1300m) ca. 6-7 Std.

    Fahrt mit Privatbus nach Besishar am Ufer des Marshyangdi (176km, 7 Std.), der Ausgangspunkt unserer Trekkingstour rund um das Annapurna Massiv. Übernachtung im Hotel in Besishar.

  • 05. Tag: Bahundada nach Tal (1700m) ca. 6-7 Std.

    Beginn der 18-tägigen Trekkingtour Ausgangshöhe: ca. 700m. Durch eine tiefe Schlucht, grüne Reisfelder und subtropische Wälder und kleine Ansiedlungen . Der Weg für über eine kleine Brücke und entlang des Flusses mit einem majestätischen Wasserfall kommen wir nach Bahundada. Herrliche Ausblicke auf Himachuli und Manaslu.

    Ein steiler und rutschiger Weg führt an terrassenförmigen Reisfeldern vorbei hinunter zum Fluss und weiter zu einer Hängebrücke. Ansteigend durch Dörfer und Rhododendronwälder nach Tal mit schönen Bergaussichten. Über den Marsyangdi-Fluss ans Ostufer und entlang des Flusses über Felsen auf schmalem Weg. Hinauf nach “Tal”, auf eine offene Hochebene.

  • 06. Tag: Tal nach Danaque ( 2300m) ca. 7 Std.

    Hier beginnt die Region der Manang. Durch Gerstenfelder zum Dorf Dharapani (1920m). Von hier weiter hinauf nach Bagarchamp. Das erste Dorf auf unserem Trek mit typisch tibetischen Architektur. Ausblicke auf Annapurna II, Lamjung Himal und Manaslu.

  • 07. Tag: Danaque - Chame (2700m) ca. 6 Std.

    Die flachen Terassendächer vieler Häuser deuten auf den nunmehr stärker werdenden tibetischen Einfluss hin. Auf einem Eselsweg, vorbei an Gebetssteinen, aufsteigend und dann durch einen schönen Wald. Immer wieder großartige Aussichten auf die Berge.

  • 08. Tag: Chame - Pisang (3190m) ca. 5-6 Std.

    Entlang des Flusses und wieder durch Wälder. Heute sind die Bergblicke besonders schön. Nach der Überquerung einer Hängebrücke gelangen wir nach Pisang. (3190m, 5-6 Std.) (F/M/A)

  • 09. Tag: Pisang - Manang (3500m) ca. 5-6 Std.

    Immer beleitet von wehenden Gebetsfahnen. . Manang hat eine wunderschöne Lage: Die ca. 500 Häuser stehen vor der Silhouette der kaum acht Kilometer entfernten Gipfel des Annapurna und Gangapurna. Deren mächtige Eisfälle scheinen zum Greifen nahe. Übernachtung in Manang (zahlreiche Guesthouses)

  • 10. Tag: Ruhetag in Manang

    Vor dem Aufstieg zum Thorong La sollte man hier einen Ruhetag zur Akklimatisierung einlegen. Zeit zum Besichtigen der tibetischen Klöster und zum Genießen der atemberaubenden Aussicht.

  • 11. Tag: Manag nach Letdar (4200m) ca. 5-6 Std.

    Der Tag ist kurz, weil wir auf unsere Höhenanpassung achten müssen. Durch alpine, baumlose Landschaft zieht sich der Weg stetig steigend nach Norden.

  • 12. Tag: Letdar - Thorong Phedi (4450m) ca. 3-4 Std.

    Der Weg steigt weiter an und wendet sich in nordwestliche Richtung in ein Seitental. Bald erreichen wir Thorong Phedi, der letzten Unterkunftsmöglichkeit vor dem Pass.

  • 13. Tag: Phedi - Muktinath (3800m) über den Thorong La (5416m) ca. 8-9 Std.

    Trekking über den Thorong-La-Pass bis nach Muktinath. Noch im Dunkeln brechen wir in Phedi auf, um den Pass beizeiten zu erreichen. Nach ca. 5 Stunden ist der 5416m hohe Pass erreicht. Die Belohnung ist reich: Gebetsfahnen, Chörten und eine Aussicht auf Annapurna , Gangapurna und Yak Gawa. Wir stehen hier auf einem der größten und berühmtesten Himalayapässen inmitten des Himalayahauptkammes. Steiler Abstieg ins ehemalige Königreich Mustang bis nach Muktinath., einer der heiligsten Pilgerorte für die Hindus mit heiligen Quellen.

  • 14. Tag: Muktinath nach Marpha (2600m) ca. 7-8 Std.

    Langsamer Abstieg durch Felder und kleine Wäldchen. Dann steil hinunter zum Kali Gandaki Tal und dem Tal folgend bis nach Jomson. Weiter geht’s zum Dorf Marpha einem hübschen Ort mit seinen weissen Häusern umgeben von grünen Feldern und Orchideengärten.

  • 15. Tag: Marpha nach Kalopani (2530m) ca. 6-7 Std.

    Nun wird die Landschaft wieder merklich grüner, wir treten aus der Regenbarriere der Berge heraus. Kleine Wälder, schöne Dörfer mit üppigen Feldern.

  • 16. Tag: Kalopani - Tatopani ( 1190m) ca. 8-9 Std.

    Ein herrlicher Wandertag mit einem weiteren klimatischen Wechsel hinunter in subtropische Vegetation. Das Flusstal verengt sich nun erheblich und wird schliesslich zur beeindruckenden Schluch. In Tatopani gibt es herrliche, heiße Thermalquellen und die Möglichkeit zu einem Bad.

  • 17. Tag: Tatopani - Ghorepani (2775m)

    Heute geht es wieder bergauf. Die Überwindung des 2834m hohen Ghorepani-Passes steht auf dem Programm. Zum Glück führen häufig bequeme Steinstufen nach oben. Das Tagesziel liegt fast genau auf der Passhöhe in der kleinen Ortschaft Ghorepani.

  • 18. Tag: Ghorepani - Tikhedunga.
  • 19. Tag: Tikhedunga - Nayapul.

    Sehr zeitig am Morgen brechen wir auf, um den Sonnenaufgang auf dem Poon Hill zu erleben. Dach steigen wir in den Ort hinab und frühstücken, ehe es weiter nch Tilkhedhunga geht.

    Die letzte Etappe bringt uns nach Nayapul. Das Trekking rund um das gigantische Annapurna-Massiv ist damit beendet. Rückfahrt nach Pokhara im Taxi.

  • 20. Tag: Fahrt/Flug nach Kathmandu.

    Fahrt mit Privatbus nach Kathmandu ca. 7 Stunden oder 35 Minuten Flug nach Kathmandu.

  • 21. Tag: Shopping/Sightseeing/Reservetag/Abschiedsessen.

    Am Abend gibt es das traditionelle gemeinsame Abschiedsessen in einem nepalesischen Restaurant.

Beste Reisezeit

Beste Reisezeit
Von April bis Dezember

Inklusive :

  • Fahrt vom/zum Flughafen
  • Guide und Träger für Alleinreisende. Für kleine Gruppen, 1 Träger pro 2 Personen und ein Guide pro 6 Personen.
  • Vollverpflegung während des Trekkings.
  • Guesthouseunterbringung während des Trekkings.
  • Halbtagsbesichtigung mit dem Guide inkl. Eintrittsgebühr.
  • 4 Nächte im Hotel in Kathmandu und Pokhara (3 Sternekategorie, Frühstück)
  • Privattransport zu und vom Trekkingausgangspunkt.
  • Privattransport mit Bus nach Pokara und nach Kathmandu.
  • ACAP Permit für Eintritt ins Annapurna Conservation Area.
  • Versicherungen und Beitrag Pensionfund von Guide und Traeger.

Nicht inklusive :

  • Persönliche Ausgaben : z.B.: Getränke in Hotels etc.
  • Linienflüge Europa - Kathmandu und retour. (Ein Nepalesisches Trekking Agency darf keine Tickets von Europa austellen)
  • Impfungen
  • Ausreisegebühr am Flughafen EUR 21/ CHF 32
  • Zusätzliche Kosten bei Krankheit, Bergrettung (persönliche Versicherung)
  • Nepalesisches Visum (30USD und 4 Fotos), vor Ort am Flughafen
  • Persönliche Versicherung

Massgeschneiderte Reise

Wir freuen uns jetzt schon, Eure persönliche Wünsche um zu setzen ! Benützen Sie bitte unser Kontaktformular und wir machen Euch ein massgeschneidertes Angebot !

Haben Sie eine Frage zu dieser Reise ?

Haben Sie eine Frage ?

Haben Sie eine Frage zu dieser Reise ?

Haben Sie eine Frage ?